Buy now

Jahrhundertealte Geschichte, Tradition, Kultur, Eleganz, bezaubernde Landschaft und Natur pur.

Tenute Ruffino

Die toskanischen Weingüter der Tenute Ruffino Società Agricola sind einfach überwältigend. Eingeschmiegt in eine wundervolle Landschaft voller kultureller Sehenswürdigkeiten zeugen sie von Geschichte, Tradition, Eleganz und Charme, Natur und Wissen um Wein. Vornehme Villen, einfache Bauerngehöfte, zinnengekrönte Kastelle – jedes Weingut spielt seine eigene, einzigartige Rolle in dem harmonischen Dialog zwischen Menschen und Wein.

Bei der Gründung der Kellerei im Jahr 1877 waren sich Ilario und Leopoldo Ruffino dessen bewusst, dass das Geheimnis für die Erzeugung besten toskanischen Weins in der sorgfältigen Pflege der geeignetsten Weinberge besteht.

Jeder einzelne unserer Weinberge ist wie ein kostbares Juwel, das der Erde entwächst und um das wir uns kümmern möchten. Wir achten Tradition und Geschichte, wenden gleichzeitig aber auch moderne Weinbereitungstechniken an, um das Beste aus jedem Jahrgang zu holen.

Poggio Casciano

Poggio Casciano liegt auf den toskanischen Hügeln am Ortsrand von Grassina und nur wenige Kilometer von Florenz. „Poggio” bedeutet „Terrasse auf einem Hügel” und passt gut als Beschreibung für dieses Gut. Der Name „Casciano” wiederum scheint von „Cassius” zu kommen, einem Armee-Befehlshaber im alten Rom, dem in dieser Gegend große Ländereien verliehen worden waren.

Mehr lesen

Gutsweine

Hektar gesamt

222 ha, davon 63 ha Weinberge

Rebsorten

Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Merlot

Boh

Lagebeschreibung

Anbauhöhe zwischen 290 und 350 m über dem Meeresspiegel; wechselnde Bodenverhältnisse und sehr unterschiedliches Kleinklima zeigen sich in den individuellen, ausgesprochen unterschiedlichen Reifezeiten der Trauben.

Montemasso

Das Weingut Montemasso liegt nur wenige Kilometer von Poggio Casciano entfernt, zwischen Florenz und Impruneta im Norden und Poggio Citerna (Poggio alla Croce) im Süden. Montemasso hat einen herrlichen Blick auf Florenz und ist stolz auf seine Jahrhunderte alte Geschichte. Auf dem Gut gibt es auch einen alten Steinkeller, in dem die alten Jahrgänge der besten Ruffino-Weine lagern.

Mehr lesen

Gutsweine

Hektar gesamt

141 ha, davon 30 ha Weinberge

Rebsorten

Sangiovese, Cabernet Sauvignon

Boh

Lagebeschreibung

Die gesamte Anbaufläche auf steilen Abhängen wurde vor Kurzem neu bestockt.

Santedame

Santedame liegt in der Gemeinde Castellina in Chianti, in jenem besonderen Gebiet, das als die „Conca d’Oro (Goldener Kessel) des Chianti Classico” bekannt ist, aufgrund der Landschaftsform und der exzellenten Qualität seiner Weine sowie seines Öls. Die sanften Hänge der Conca d’Oro sind ein einzigartiger Standort mit außergewöhnlich guten natürlichen Bedingungen für die Reben, die hier nur sehr niedrige Erträge, aber hochwertigste Qualitäten bringen.

Mehr lesen

Gutsweine

Hektar gesamt

250 ha, davon 70 ha Weinberge

Rebsorten

Colorino, Merlot, Sangiovese

Boh

Lagebeschreibung

Galestro-Boden in den oberen Schichten, trocken, windreich. Steile Abhänge. In den obersten Weinbergbereichen ausgeprägte Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht.

Gretole

Das Weingut Gretole liegt in Castellina in Chianti, einer malerischen Renaissancestadt in der Provinz Siena. Das Gut wird von Tenute Ruffino Società Agricola geführt, hat ein faszinierendes Landhaus aus Naturstein und 110 ha Land, die nahezu ausschließlich der Erzeugung von Riserva Ducale Oro Chianti Classico Riserva, dem absoluten Spitzenprodukt von Ruffino, dienen. Der Name „Gretole” bezieht sich auf den krümeligen Galestro-Boden, das typische graue Felsgestein im Anbaugebiet des Chianti Classico, der dem Sangiovese und anderen Rebsorten einen ganz unverwechselbaren Geschmack verleiht.

Mehr lesen

Gutsweine

Hektar gesamt

285 ha, davon 110 ha Weinberge

Rebsorten

Sangiovese, Cabernet Sauvignon, Merlot

Boh

Lagebeschreibung

Sanft gewellte Hügel, trockener, felsiger Boden mit hohem Mergel- und Galestroanteil. Stabiles Klima mit langen, trockenen Sommern, die jedes Jahr für perfekte Reifung sorgen.

Greppone Mazzi

Das Weingut Greppone Mazzi liegt östlich der Hügelstadt Montalcino. „Greppi” bedeutet „unwegsame Abhänge”, eine passende Beschreibung der schroffen Steilhänge in diesem Gebiet. Das Gut prunkt mit einer Villa aus dem 18. Jahrhundert, in deren Innenhof noch eine alte, mit einem eisernen Stern geschmückte Wasserzisterne erhalten ist. Der Stern symbolisiert die ambitionierten Pläne des Weinerzeugers und zierte schon immer das Etikett des Greppone Mazzi Brunello di Montalcino, des einzigen Weins, den dieses Gut erzeugt.

Mehr lesen

Gutsweine

Hektar gesamt

120 ha, davon 25 ha Weinberge

Rebsorten

Sangiovese Grosso (Brunello)

Boh

Lagebeschreibung

Steile Abhänge mit Rebanlagen in unterschiedlicher Anbauhöhe.

La Solatia

Das Weingut La Solatia liegt in Monteriggioni, dem berühmten mittelalterlichen Städtchen bei Siena. „Solatia” bedeutet „sonnenverwöhnt”, was gut als Beschreibung für dieses Gut passt. Die Hügel haben ein sehr mildes, sonniges Mikroklima. Ruffino war einer der ersten Erzeuger, der das Potential der Toskana für den Anbau von Chardonnay der Welt-Spitzenklasse erkannte. Das Gebiet im Norden von Siena, wo sich La Solatia befindet, erfüllt alle nötigen Voraussetzungen für die Produktion einzigartig ausdrucksvoller toskanischer Weißweine.

Mehr lesen

Gutsweine

Hektar gesamt

95 ha, davon 85 ha Weinberge

Rebsorten

Chardonnay, Pinot Grigio, Sangiovese

Boh

Lagebeschreibung

Hügellandschaft mit sonnigem, gemäßigtem Mikroklima.

Poderi Ducali

Das Veneto ist eine faszinierend schöne Region mit besten, für den Weinbau sehr geeigneten Böden. 2019 erwarb Ruffino mit dem ehrgeizigen Ziel einer weiteren Qualitätssteigerung seiner Weine zwei neue Weingüter im Veneto: „La Duchessa” und „Ca' del Duca”, vereint unter der Bezeichnung Poderi Ducali von Ruffino.

Die beiden Güter der Poderi Ducali Ruffino liegen in der Provinz Venedig und der Provinz Treviso: La Duchessa und Ca’ del Duca.

130 ha biologisch bewirtschaftetes Land mit einer kontinuierlich steigenden Gesamtproduktion von gegenwärtig etwa 35.000 Hektolitern.

La Duchessa

La Duchessa ist die führende Kellerei für Poderi Ducali Ruffino. Sie liegt in San Donà di Piave, in der Provinz Venedig. La Duchessa verfügt über große, moderne Weinbereitungsanlagen. Neben Pinot Grigio ist die hauptsächlich angebaute Sorte Glera, die wichtigste Sorte für die Prosecco-Produktion.

Mehr lesen

Hektar gesamt

91

Rebsorten

Glera, Pinot Grigio

Boh

Lagebeschreibung

Biologisch bewirtschaftet

Ca' del Duca

Ca’ del Duca liegt in der Gemeinde Motta di Livenza in der Provinz Treviso und ist das Gästezentrum der Poderi Ducali Ruffino. Das Gut besteht aus einem venezianischen Bauernhaus inmitten des großen Trecento-Weinbergs mit etwa 35 ha und hat überwiegend Tonboden. Die angebaute Hauptsorte ist Glera, die wichtigste Sorte für die Prosecco-Produktion.

Mehr lesen

Hektar gesamt

35

Rebsorten

Glera

Boh

Lagebeschreibung

Biologisch bewirtschaftet